Inspiration: Diese Leuchten versprühen maritimes Flair

Inspiration: Diese Leuchten versprühen maritimes Flair

Häuser und Wohnungen wie im Urlaub am Meer: frisch, mit einer kleinen Prise aus Urlaubsfeeling und Entspannung. Der maritime Einrichtungsstil hat viele Vorteile. Einer davon: Er ist so wandelbar, da findet sich für jeden Urlaubstyp das richtige Ambiente.

Weitere Inspirationen zu meeresfrischen Einrichtungsstilen gefällig? In diesem Beitrag zum Beach House-Stil bei den Kollegen von Wohnparc gibt es Details zu Möbeln, Farben und mehr.

Maritime Farben …

Helle, natürliche Farbtöne wie direkt am Meer dominieren den maritimen Stil. Für das Farbkonzept bedeutet das:

  • Sand-, Beige- und Blautöne,
  • Weiß,
  • Sonnenuntergangsfarben wie Gelb, Orange bis hin zu dunklen Rot- und Violetttönen.

Weiß und Blau dominieren die Farbgebung typischerweise. Akzente in sonnigen Farben bringen Wärme in die sonst eher kühleren Meeresfarben.

Weiß ist der perfekte Vermittler, es wirkt frisch und sauber – ganz wie die Luft am Meer.

… und Formensprache

Die Formensprache ist ähnlich einfach gestrickt: Sie ist klar, aber natürlich gehalten. Möbel sind in aller Regel zurückhaltend, mit einfacher Formgebung. Offene Regale, leere Flächen und viel Platz zum Durchatmen sollten eingeplant sein. Maritime Muster mit Muscheln, Fischen oder einfacheren Netz-Strukturen ergänzen unifarbene Textilien wie Couchbezüge und Vorhänge. 

Alles, was sich auch im kleinen Fischerdörfchen oder direkt am Strand finden dürfte, darf auch in einer maritimen Wohnung nicht fehlen. Als gestaltende Elemente gehören dazu:

  • Muscheln, Sand und Steine
  • Treibholz, Altholz und Holzbalken
  • Sisal-Seile und Netze
  • Laternen und Leuchten
Nordlux Wandleuchte Polperro – ist gerade auch im Innenbereich ein Hingucker. (Foto: Hersteller)
Nordlux Wandleuchte Polperro – ist gerade auch im Innenbereich ein Hingucker. (Foto: Hersteller)

Typische Materialien

Unbehandeltes, möglichst natürlich wirkendes Holz ist Teil des Wohnkonzepts. Akzente in Metall wie Messing, Stahl oder Gusseisen ergänzen die Materialien.

Grobes Leinen, Baumwolle oder Jute kommt hinzu: Sie alle wirken belastbar, schaffen aber eine gemütliche Atmosphäre. Glänzende Stoffe wie Seide oder plüschiges wie Samt und Microfaser sucht man beim maritimen Stil vergeblich.

Ausgesuchte Beispiele für schöne maritime Leuchten

Ein Klassiker für den Außenbereich ist die Bullaugen-Form der Polperro Wandaußenleuchte von Nordlux. Die Messing-Verstrebungen und das robuste Glas trotzen Wind und Wetter – und sehen auch noch besonders gut aus!

Decken- und Pendelleuchten

Globo Pendelleuchte Mella (li.) und Sollux Lighting Pendelleuchte Alexia. Holz ist Trumpf! (Fotos: Hersteller)
Globo Pendelleuchte Mella (li.) und Sollux Lighting Pendelleuchte Alexia. Holz ist Trumpf! (Fotos: Hersteller)

Mella von Globo wiederum ist der Prototyp einer maritimen Pendelleuchte im modernen Gewand: Ein naturbelassener Ast mit integrierter LED-Beleuchtung hängt an einem schwarzem Baldachin. So gelingt die einfache, elegante und wirkungsvolle Lichtgestaltung über Esstischen und Kücheninseln im maritimen Look.

Alexia von Sollux Lighting ist ein bisschen auffälliger mit ihrem spiralförmigen Design. Das Holz des Lampenschirms ist in Lamellenform angeordnet und wirkt sehr luftig. Damit ist Alexia für maritime Looks mit Fokus auf wärmere Strandregionen ideal.

Wandleuchten

Die oben schon genannte Polperro können Sie als Wandaußenleuchte grundsätzlich auch drinnen einsetzen. Wenn Sie es ein wenig dezenter mögen, sind natürlich auch schlichtere Modelle möglich.

Zum Beispiel mit Legno von Sollux Lighting: Sie ist die perfekte Kombination aus weißem Textil-Lampenschirm einerseits und schönem Holz für den Lampenarm andererseits. Ergebnis ist eine zeitlose und zurückhaltende Lichtgestaltung. Legno ist bei alldem ein kleines Allroundwunder, das auch in Scandi Style und anderen modernen Wohnstilen eine schöne Lichtquelle bietet.

Für Fans des Legno-Designs: Hersteller Sollux hat ebenso eine schöne dreibeinige Stehleuchte sowie eine zweiflammige Deckenleuchte im gleichen Stil im Programm.

Sollux Lighting Wandleuchte Legno (li.) und Eglo Tischleuchte Bradford. Schlicht und modern vs. der Klassiker schlechthin. (Fotos: Hersteller)
Sollux Lighting Wandleuchte Legno (li.) und Eglo Tischleuchte Bradford. Schlicht und modern vs. der Klassiker schlechthin. (Fotos: Hersteller)

Tisch- und Stehleuchten

Klassisch maritime Gestaltungselemente sind Laternen. Die Bradford-Leuchte von Eglo bringt als handliche Tischleuchte im Laternenlook stimmungsvolles Licht auf Tische, Kommoden oder Regale. In Silber-Antik oder Schwarz-Antik ergänzt sie perfekt den rustikalen maritimen Wohnstil.

Handgefertigt aus Eucalyptushölzern ist die Stehleuchte Cono von By Rydéns. Das Ensemble wirkt ein wenig wie eine Treibholz-Ansammlung und zieht damit garantiert alle Blicke auf sich. Die geschickte Anordnung der einzelnen Holzteile sorgt für einen angenehm warmen und einladenden Lichtschein im Raum. Cono ist übrigens auch als Pendelleuchte erhältlich.

Deutlich dezenter ist da Good&Mojos Stehleuchte Annapurna: Sie ist mit elegant geformten Holz-Dreibein und weißem Leinen-Lampenschirm elegant, schlicht und zeitlos gehalten und damit der perfekte Partner für zurückhaltend dekorierte Wohnräume. Annapurna ist auch als Tischleuchte erhältlich.

Schlusswort

Haben wir Sie dazu inspiriert, Ihr maritim eingerichtetes Zuhause mit passenden Leuchten auszustatten? Oder andersherum, denken Sie jetzt intensiver darüber nach, dass eine frische Brise durch die eine oder andere Stiländerung gerade genau das richtige wäre? Sehr schön! Wir beraten Sie gern bei der Umsetzung eines maritimen Einrichtungskonzepts. Fragen Sie uns einfach!

Mehr Inspiration zu Einrichtungsstilen

Dieser Artikel gehört zu einer Serie. Hier finden Sie alle bisherigen Beiträge auf einen Blick …

Beliebte Lampen im Maritim-Stil