Lampen für eine Terrassenbeleuchtung mit Style

Lampen für eine Terrassenbeleuchtung mit Style

Eine effektvolle Terrassenbeleuchtung ist zu jeder Jahreszeit ein Gewinn: Nicht zu viel, um die Stimmung nicht zu verderben. Ganz und gar dunkel sollte es aber auch nicht sein im Outdoor-Wohnzimmer.

In diesem Artikel finden Sie Tipps für eine atmosphärische und stylische Beleuchtung auf der Terrasse. In einem weiteren Artikel hatten wir bereits alle grundlegenden Empfehlungen rund um die Terrassenbeleuchtung zusammengestellt. Dort erfahren Sie mehr dazu, wie Sie bestimmte Bereiche perfekt beleuchten oder welche Materialien besonders geeignet sind.

Inhaltsverzeichnis

Drei Beispiele für Lampen, die für eine tolle Atmosphäre auf der Terrasse sorgen
V.l.n.r.: Nordlux Kettle, Helestra Moris XL, Foscarini Twiggy (Fotos: Hersteller)

Atmosphärische Beleuchtung

Taghelle Beleuchtung ist nicht Ihr Ziel für die Terrassenbeleuchtung? Viel wichtiger ist Ihnen eine atmosphärische Beleuchtung, durch die das Wohnzimmer im Freien so richtig gemütlich wirkt? Dann haben wir hier genau die richtigen Lampen für Sie.

Steh- und Hängeleuchten für draußen

Am besten eignen sich dafür Leuchten, die genauso auch im Haus stehen könnten. Moderne Stehleuchten und klassische Pendelleuchten mit weich fallendem Lichtschein sind in den für den Außeneinsatz nötigen IP-Schutzarten erhältlich. Und sie tauchen Terrassentische oder Loungeecken in wunderbar dezentes Licht.

Nordlux hat mit der Kettle eine Akku-Leuchte konzipiert, die besonders wandelbar ist. Nutzen Sie sie als Pendelleuchte mit dem mitgelieferten Seil. Oder ergänzen Sie den Leuchtenkörper um weiteres Zubehör, um sie je nach Bedarf als Spieß-, Tisch- oder Stehleuchte zu verwenden.

Die Moris XL von Helestra wirkt wie eine klassische Stehleuchte und ist damit perfekt geeignet, um gemütliche Abende auf der Couch oder im Lesesessel zu erhellen. Dank Schutzart IP65 ist sie bestens für den Außenbereich gerüstet – mitten im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon. Nur eine Steckdose sollte in erreichbarer Nähe sein.

Klassisch schön ist die Twiggy Grid von Foscarini, eine Bogenleuchte für draußen. Das zarte Lochmuster des Lampenschirms aus hochwertigem Glasfaser-Verbundmaterial sorgt für rundherum interessante Lichteffekte. Twiggy ist in kräftigem Rot oder dezentem Grau erhältlich – und dank IP44 auch ideal für den geschützten Außenbereich geeignet.

Zwei Lichtwünsche mit einer Klappe: Dimmbare Steh- und Pendelleuchten für draußen schaffen sowohl helles Umgebungslicht zum Essen oder bei Spieleabenden – als auch sanfte Hintergrundbeleuchtung für gemütliche Abende zu zweit.

Bodenleuchten

Laternen wirken rustikal und sorgen für harmonische Lichtakzente – und das drinnen oder draußen!

Die Vetro T Pollerleuchte von Lupia Licht ist als Pollerleuchte praktischerweise auch dafür gedacht, Wege oder Terrassengrenzen zu erhellen. Sie lässt sich an einem festen Standort montieren.

Flexibler sind Sie mit Bodenleuchten, die Sie dank Akku- oder Steckerbetrieb immer dort platzieren können, an denen sie für schönen Lichtschein sorgen sollen. Das gilt besonders für die Maison Stehleuchte von By Rydéns, die mit feinem Lochmuster im Metallschirm für wunderbare Lichtpunkte sorgt. Stellen Sie zwei oder drei dieser schönen Bodenleuchten neben oder hinter eine Loungeecke und genießen sie das dezente Licht dieses Designklassikers.

Wandleuchten und Spotleuchten als Beispiele für eine stylische Terrassenbeleuchtung
Helestra Siri 44 Up-/Downlight (li.) und IP44.de shot 15 W (Fotos: Hersteller)

Stylische Beleuchtung

Klare Formen, ein kräftiger Lichtschein und moderne Materialien: Eine stylische Beleuchtung für die Terrasse ist mit wenigen Lampen schnell entworfen.

Wandleuchten mit Stil

Minimalismus pur oder extravagante Formen: Stilechte Beleuchtung entlang der Hausfassade schafft faszinierende Lichteffekte. Und erhellt gleichzeitig angrenzende Terrassen oder Balkone.

Siri 44 ist als Wandleuchte mit Up-/Downlight konzipiert. Den Lichtfall können Sie stufenlos anhand der im Inneren liegenden Reflektorplatten steuern. Ob breit oder schmal, synchron nach oben und unten oder mit Fokus auf eine Richtung: Siri 44 setzt Wände in Szene.

Bodenspots und Lichtleisten

Spot on! Spießleuchten im modern-stylischen Scheinwerferlook setzen ganz gezielt einzelne Elemente in Terrassennähe in Szene. Sprich: Sie beleuchten wahlweise eindrucksvoll Büsche und Bäume oder verschaffen der Fassade das nötige Highlight. Gleichzeitig erhellen Spießleuchten ganz flexibel überall dort die Wege, wo es für Partys und gemütliche Familienfeiern angebracht ist.

Spit von Lupia Licht beispielsweise ist klein und eher dezent, der schwenkbare Leuchtenkopf bewirkt gezielte Lichteffekte für verschiedene Aufstellorte im Garten selbst, in Kübeln auf der Terrasse oder in Beeten angrenzend zu Balkon und Terrasse. Das drei Meter lange Kabel sorgt für ausreichend Flexibilität.

Weniger dezent, dafür herausragend im Design ist Pad von IP44.de. Ein flacher runder Leuchtenkopf thront hier über dem Erdspieß und sorgt für kleine Lichtinseln in Beeten, Kübeln und rundherum um die Terrasse.

Die Bodenaußenleuchte Shot 15 W von IP44.de ist mit dem Reddot Designpreis ausgezeichnet – und das zu Recht. Ein kugelrunder Leuchtenkörper mit stylisch-dezenten Farben in Anthrazit, Schwarz oder Braun ergänzt perfekt die moderne Außengestaltung. Das fünf Meter lange Kabel verschafft Ihnen dabei extra großen Spielraum bei den Aufstellorten. Und das Beste? Mit einer Wandhalterung oder einem Erdspieß lässt sich die Shot noch vielseitiger nutzen.

Bonustipp: Flexible Beleuchtung für wechselnden Lichtbedarf

Manchmal ist das angefangene Buch besonders spannend. Oder die Loungeecke wird zum Zentrum der Gartenparty. Der Lichtbedarf dafür kann sich spontan verändern. Punktuelles Licht zum Lesen oder gedämpfte Akzente rundherum um die gemütlichen Loungesessel ergänzen flexibel die vorhandene Terrassenbeleuchtung. Und zwar dann, wenn es wirklich angebracht ist.

Perfekt sind akkubetriebene Boden- und Stehleuchten. Dann müssen keine Kabel als Stolperquellen beachtet werden und die Leuchte findet ihren Platz dort, wo sie gebraucht wird.

Achten Sie bei Akkuleuchten für die Terrasse auf

  • die richtige Akkuleistung: Für den Dauerbetrieb sollten die Leuchten eine möglichst lange Laufzeit mitbringen. Ist die Akkuleuchte dimmbar, erhöht sich die Laufzeit nochmals deutlich!
  • die benötigte Ladezeit: Lässt sich die Leuchte nur kurz nutzen, braucht dann aber die gesamte Nacht zum Aufladen, kann das ärgerlich werden.
  • die richtigen IP-Schutzarten: Für gelegentliche Nutzung im Freien ohne Gefahr von Spritzwasser oder reichlich Dreck ist IP44 ausreichend. Soll die Akkuleuchte permanent draußen stehen in der Saison, sind höhere IP-Schutzarten sinnvoller.

Schlusswort

Unsere Outdoor-Wohnzimmer verdienen eine Beleuchtung, die ausgefallen, modern oder einfach gemütlich wirkt. Neben den ganz und gar klassischen Bodenspots für Holzterrassen sind deshalb viele verschiedene Leuchten erhältlich, die den Wohlfühlfaktor draußen spürbar steigern. Umso schöner sind abendliche Grillfeste, wenn es neben leckeren Speisen auch eine schön beleuchtete Terrasse zu erleben gibt.

Beliebte Außenleuchten