Inspiration: 10 schöne Leuchten für Junges Wohnen

Inspiration: 10 schöne Leuchten für Junges Wohnen

„Junges Wohnen“ kann ganz Vieles sein – vom Jugendzimmer im elterlichen Zuhause bis hin zur ersten eigenen Wohnung in der Ausbildung oder im Studium. In jedem Fall ist es oft ein Synonym für einen bunten, improvisierten und sehr flexiblen Einrichtungsstil.

Entsprechend leicht – oder schwierig – kann es sein, die passende Leuchte dafür zu finden. Schließlich soll sie den Stil unterstreichen, ohne dabei zu sehr aus dem Rahmen zu fallen. Lampen sind heute schließlich nicht mehr nur eine praktische Notwendigkeit, sondern können eine ausdrucksstarke Persönlichkeit haben.

Wir haben Tipps und Anregungen für die schönsten Leuchten für Junges Wohnen zusammengestellt, die Ihnen bei der Auswahl helfen sollen.

Jugendliche Farb- und Formensprache

Das Farbkonzept ist in diesem Fall alles, nur nicht einheitlich. Vom gedämpften Scandi-Chic über wild zusammengewürfelte Vintage-Farbtupfer bis hin stilechten Schwarz-Weiß-Räumen ist im Grunde alles drin. Erlaubt ist, was gefällt!

Das Farbkonzept besteht also aus

  • bunten Farbtönen,
  • teils kräftigen Primärfarben, teils gedeckten Pastelltönen und
  • einem unangepassten Farb- und Mustermix.

Daran lehnt sich auch die Formensprache an: Gut erhaltene Möbelstücke aus dem Fundus der elterlichen Wohnung, zusammen mit Flohmarktfunden und dem einen oder anderen selbst gekauften Stück ergeben eine improvisiert wirkende Kombination.

Typische Materialien

Holz, Glas, Metall und jede Form moderner Kunststoffe findet sich beim Einrichtungsstil Junges Wohnen. Geerbte oder günstig erworbene Massivholzmöbel, teils aufgearbeitet und teils im Original, können kantig bis wuchtig wirken, halten aber dafür auch mehrere Umzüge aus. Metallregale, bunte Accessoires und persönliche Lieblingsstücke lockern das Ganze schnell auf. Welche Materialien hier zum Einsatz kommen, ist überhaupt nicht festgeschrieben. Letztlich ist Junges Wohnen ja kein klar definierter Begriff wie Art déco oder Scandi.

Ausgewählte Beispiele für jugendliches Wohnen

Decken- und Pendelleuchten

V.l.n.r.: Reality Deckenleuchte Venida, Nordlux DFTP Deckenleuchte MIB 6, Nordlux DFTP Pendelleuchte Strap 27 (Fotos: Hersteller)

Schlicht, modern und zeitlos in einem, geht das? Geht, und zwar mit der Reality Deckenleuchte Venida. Das fest verbaute LED-Leuchtmittel in quadratischen Formen passt perfekt in das Einrichtungskonzept Junges Wohnen. Und noch besser: Sie fügt sich auch in viele andere, modern gehaltene Wohnstile ein.

Die MIB 6 Reihe vom Nordlux-Label Design for the People ist stylish, aber schlicht – und der beste Leuchtenpartner für spotgenaue Beleuchtung. Der Leuchtenschirm der kippbaren Deckenleuchte ist aus Metall gefertigt und in Schwarz oder Weiß erhältlich. MIB 6 gibt es übrigens auch als Tisch-, Wand- und Stehleuchte!

Darf’s ein bisschen extravaganter sein? Dann ist die Deckenleuchte Selina von Paul Neuhaus eine Überlegung wert. Sie ist perfekt für moderne Räume mit Designfokus oder als Kontrast für Räume im Vintage-Look mit glamourösen Anteilen. Und warum? Weil das integrierte geschwungene LED-Band definitiv das Highlight eines jeden Raums sein wird!

Deutlich dezenter fällt da die Pendelleuchte Strap 27 von Nordlux aus. Der Leuchtenschirm aus Metall ist in Schwarz, Weiß oder Beige erhältlich, für farbliche Akzente sorgen schwarze und braune Lederbänder. Die Strap 27 beleuchtet idealerweise Essecken, Küchentresen oder sogar den Schreibtisch mit weich fallendem Licht.

Noch ein Highlight für Räume mit Vintage-Elementen ist die Pendelleuchte Uller von Fischer & Honsel. Das Rauchglas in Tropfenform setzt eindeutig spannende Akzente über dem ansonsten eher schlichten Esstisch!

Wandleuchten

V.l.n.r.: Nordlux Wandleuchte Pop, Reality Wand- und Tischleuchte Viper, Nordlux Wandleuchte Artego (Fotos: Hersteller)

Chic und schlicht, das ist die Nordlux Wandleuchte Pop. Der Metall-Lampenschirm ist wahlweise in Mintgrün, Weiß, Anthrazit und Schwarz gestaltet. Die klare Formensprache und die Farbauswahl macht Pop zum idealen Partner für Scandi- und Retro-orientiertere Wohnkonzepte – und natürlich fürs Junge Wohnen!

Praktischerweise zwei in eins ist die Wand- und Tischleuchte Viper von Reality. Der flexible Leuchtearm hilft dabei, den Lichtschein exakt auszurichten. Ein Feature, das vor allem in Teeniezimmern und WG-Zimmern hilfreich sein kann, wenn viel Lichtbedarf auf wenig Raum trifft.

Artego von Nordlux braucht dagegen ausreichend Wandfläche – und ist eindeutig was für Stilbewusste. Glattes, schwarzes Aluminium in runder oder quadratischer Form thront hier als Designobjekt an der Wand – beim Einschalten der Leuchte wird blendfreies Licht rundum abgestrahlt. Ein tolles Highlight für jeden Raum!

Tisch- und Stehleuchten

Globo Stehleuchte Miram (li.) und Eseda Stehleuchte 3577 (Fotos: Hersteller)

Miram von Globo wirkt wie ein Theaterscheinwerfer, wirft aber ein viel angenehmeres Licht – wahlweise an die Wand, die Decke oder direkt in den Raum. Als Stehleuchte lässt sie sich prima je nach Bedarf im Zimmer neu aufstellen – und ist auch bei einem WG-Wechsel schnell neu positioniert.

Zurückhaltender ist da die Gestaltung der Eseda Stehleuchte 3577. Ihr mattes Opalglas und das zeitlose Gestell aus Messing fügen sich ideal in jeden Raum, in dem sich wenigstens zwei bis drei ältere Möbelstücke aus dem letzten Jahrhundert wiederfinden.

Schlusswort

Junges Wohnen ist vielfältig, das haben wir mit diesem Beitrag hoffentlich gezeigt. So vielseitig, dass sich verschiedene Farb- und Formenkonzepte zu aufregenden neuen Eindrücken zusammenfassen lassen. So entsteht etwas ganz Besonderes – neu, ungezwungen und flexibel.

Mehr Inspiration zu Einrichtungsstilen

Dieser Artikel gehört zu einer Serie. Hier finden Sie alle bisherigen Beiträge auf einen Blick …

Beliebte Leuchten für Junges Wohnen